Suche  

Autoren : Simek, Rudolf

Unterkategorie
 
Rudolf Simek, geb. am 21.2.1954 in Eisenstadt, ist österreichischer Philologe, Skandinavist und germanistischer Mediävist. Von 1972-1976 studierte Simek Germanistik, Philosophie und Katholische Theologie. Nach der erfolgten Promotion 1980 und den Magister in Theologie 1981 in Wien, hatte Simek bis 1995 die Stelle als Leiter der Fachbibliothek des dortigen germanistischen Institutes inne und war dort gleichzeitig von 1981 bis 1989 Dozent. Die Dozentenstelle hielt er bis 1995 gleichzeitig trat Simek von 1990 bis 1995 eine Professur für Germanistik an der Katholischen Universität von Heiligenkreuz an; 1990 habilitierte er in Wien. Seit 1995 ist er Professor und Lehrstuhlinhaber für Ältere Germanistik an der Universität Bonn. Längere Forschungsaufenthalte hatte er an den Hochschulen von Reykjavík, Kopenhagen, London, Oxford und Sydney.

Weitere Angaben bei Wikipedia, September 2012

Artikel über Simek in literaturkritik.de:

Auf zu neuen Ufern!.
Rudolf Simek nimmt uns mit ins gelobte Vinland
Von Miriam Strieder
Ausgabe 03-2017

Wundervölker an der Peripherie der Welt.
Rudolf Simek sammelt und erläutert die Monster des Mittelalters
Von Jelko Peters
Ausgabe 06-2015

Von Avalon bis Zazamanc.
Rudolf Simeks „Artus-Lexikon“ schließt eine mediävistische Lücke
Von Kristy Husz
Ausgabe 09-2012




Aktualisiert am 2017-01-20 18:52:02
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort