Suche  

Autoren : Stauffer, Isabelle

Unterkategorie
 
Isabelle Stauffer ist Professorin für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Literaturtheorie, europäischer Kulturaustausch, Intermedialität, Kulturgeschichte der Mode.

Angaben nach Katholische Universität Eichenstätt-Ingolstadt, Januar 2019

M.B.

Artikel über Stauffer in literaturkritik.de:

Fernster Ort.
Ein Sammelband über Jenseitsfahrer, Totengespräche und unnatürliche Räume in der Gegenwartsliteratur
Von Michael Braun
Ausgabe 03-2019

Naturkünstlich.
Die Beiträge des Sammelbandes "Im Zeichen des Geschlechts" diskutieren Repräsentationen, Konstruktionen und Interventionen
Von Rolf Löchel
Ausgabe 05-2009

Ironische Performativität - Isabelle Stauffer beleuchtet das Subversionspotential ironischer Inszenierungen des Geschlechts in Romanen Annette Kolbs und Franziska zu Reventlows
Ausgabe 01-2009




Aktualisiert am 2019-01-30 10:28:48
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort