Suche  

Autoren : Stavaric, Michael

Unterkategorie
 
Michael Stavarič, geboren am 07. Januar 1972 in Brünn (Tschechoslowakei), lebt als freier Schriftsteller, Übersetzer und Dozent in Wien. 1979 zog er als Siebenjähriger mit seiner Familie nach Niederösterreich, studierte später an der Universität Wien Bohemistik und Publizistik/Kommunikationswissenschaften. Nach dem Studium war er unter anderem als Rezensent für die österreichische Tageszeitung Die Presse tätig. Sein Werk umfasst Gedichte, Romane, Essays, Erzählungen und Kinderbücher. Seine erste Veröffentlichung als Schriftsteller war der Gedichtband Flügellos im Jahr 2000. Stavaric ist Träger zahlreicher Stipendien und Auszeichnungen, darunter mehrfach der Österreichische Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur (2007, 2009, 2012), der Adelbert-von-Chamisso-Preis (2012) sowie der Luchs des Monats (April 2013).

Angaben nach Luchterhand Literaturverlag, September 2017

Red. GK

Artikel über Michael Stavarič in literaturkritik.de:

Wer hat Angst vorm bösen Gott?.
Michael Stavaričs „Gotland“ führt in die Abgründe der Religion – und nicht wieder zurück
Von Julia Heimlich
Ausgabe 09-2017

Die Fleischerei des Lebens.
In „Königreich der Schatten“ erzählt Michael Stavaric eine Parallelgeschichte, in der sich Fleischhauerei und Kriegsgräuel begegnen
Von Beat Mazenauer
Ausgabe 03-2014

Leben, im toten Winkel.
Psychogramm einer Getriebenen, Durchtriebenen: Michael Stavarics Roman "stillborn" lässt einen atemlos zurück
Von Ulrike Matzer
Ausgabe 04-2006




Aktualisiert am 2017-09-06 11:34:48
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort