Suche  

Autoren : Vukadinović, Vojin Saša

Unterkategorie
 
Vojin Saša Vukadinović, geboren 1979, ist Historiker und Geschlechterforscher. Vukadinović studierte Geschichte, Germanistik und Geschlechterforschung in Freiburg und Basel und wurde mit einer mehrbändigen Arbeit zur Geschlechtergeschichte des deutschen Linksterrorismus am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin promoviert. Im Anfang 2017 erschienenen Sammelband Beißreflexe der Genderforscherin Patsy L’Amour LaLove kritisierte Vukadinović mit anderen Autoren den aktuellen Zustand der Gender Studies, deren Sprachregelungen und der damit verbundenen Verbotskultur, was eine Kontroverse um das Fach der Gender Studies auslöste.
Neben zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen erscheinen seine Artikel u.a. in Ästhetik und Kommunikation, EMMA, Jungle World, NZZ, Siegessäule und Texte zur Kunst.

Angaben nach Querverlag und Wikipedia, Februrar 2019

A.T.

Artikel über Vojin Saša Vukadinović in literaturkritik.de:

Eine Lanze für den Universalismus.
Vojin Saša Vukadinovićs „Freiheit ist keine Metapher“ ist eine überfällige Kritik an antisemitischen und antidemokratischen Tendenzen in der postmodernen Linken
Von Anja Thiele
Ausgabe 02-2019




Aktualisiert am 2019-02-04 10:22:43
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort