Suche  

Autoren : Bernard, Andreas

Unterkategorie
 
Andreas Bernard, geboren 1969 in München, ist ein deutscher Kulturwissenschaftler, Journalist und Publizist. Er ist Professor am „Center for Digital Cultures“ der Leuphana Universität Lüneburg und schreibt u.a. für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Süddeutsche Zeitung. Er promovierte 2005 an der Bauhaus-Universität Weimar über die Geschichte des Fahrstuhls und schrieb mehre Bücher über sozio-kulturelle Phänomene wir die Digitalisierung oder moderne Reproduktionstechniken und den damit verbunden gesellschaftlichen Wandel.

Angaben nach Wikipedia, März 2019

R.A.

Artikel über Bernard in literaturkritik.de:

Debattenkultur im Zeitalter des Web 2.0.
In „Das Diktat des Hashtags“ untersucht Andreas Bernard das Prinzip der modernen Debattenbildung in und außerhalb von sozialen Medien
Von Rafael Arto-Haumacher
Ausgabe 04-2019

„Oasis oder Blur“– eine Identitätsfrage.
Andreas Bernards Debütroman überzeugt mit Detailkenntnissen und subtiler Ironie
Von Winfried Stanzick
Ausgabe 07-2010

Ein beweglicher Ort der Moderne.
Andreas Bernards "Geschichte des Fahrstuhls"
Von Claudia Schmölders
Ausgabe 04-2007




Aktualisiert am 2019-03-04 11:07:07
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort