Suche  

Autoren : Delibes, Miguel

Unterkategorie
 
Miguel Delibes, geboren 1920 und gestorben 2010 in Valladolid, zählt zu den bedeutendsten spanischen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Sein Werk umfasst mehr als 60 Bücher, von denen nur wenige in deutscher Übersetzung vorliegen. Eine Fülle an ihn verliehener Preise und Ehrendoktorate sind Zeichen seiner großen Anerkennung in Spanien.
Zum Franco-Regime stand er in Distanz, seine Bücher wurden zum Teil massiv zensiert, als Chefredakteur der Tageszeitung El Norte de Castilla (1958 bis 1963) galt er bis zu seiner Entlassung als kritische Stimme.

Angaben nach Wagenbach, Februar 2021

K.J.M.

Artikel über Delibes in literaturkritik.de:

Franco hat nicht das letzte Wort.
Miguel Delibes entwirft in „Frau in Rot auf grauem Grund“ ein anrührendes Epitaph für seine Frau
Von Karl-Josef Müller
Ausgabe 03-2021





Aktualisiert am 2021-02-15 15:05:59
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort