Suche  

Autoren : El-Mafaalani, Aladin

Unterkategorie
 
Aladin El-Mafaalani wurde 1978 als Kind syrischer Eltern in Datteln/Westfalen geboren und wuchs im Ruhrgebiet auf. Nach der Promotion in Soziologie an der Ruhr-Universität Bochum hatte er zwischen 2007 und 2013 unterschiedliche Positionen als Lehrer, Dozent, Professor und Mitarbeiter des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration inne. Gegenwärtig ist er Professor für Erziehungswissenschaft und Inhaber des Lehrstuhls für Erziehung und Bildung in der Migrationsgesellschaft an der Universität Osnabrück. In seinen Arbeitsgebieten Bildung und Ungleichheit, Migration und Integration, Stadtforschung hat er zahlreiche Veröffentlichungen vorgelegt und ist mehrfach dafür ausgezeichnet worden (u.a. Studienpreis der Körber-Stiftung, Dissertationspreis des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen).

Angaben nach KiWi-Verlag und Wikipedia, April 2020

W.H.

Artikel über Aladin El-Mafaalani in literaturkritik.de:

Vermeintliche Paradoxien und wirkliche Widersprüche.
Aladin El-Mafaalani entlarvt die Mythen ‚Bildung‘ und ‚Chancengleichheit‘
Von Wulf Hopf
Ausgabe 04-2020





Aktualisiert am 2020-04-05 18:18:10
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort