Suche  

Autoren : Glasenapp, Jörn

Unterkategorie
 
Jörn Glasenapp, geboren 1970 in Hannover, studierte von 1990-1999 Anglistik/Amerikanistik und Germanistik an der Georg-August-Universität Göttingen. 1999 Direktpromotion in der Amerikanistik an der Georg-August-Universität Göttingen. 1997-2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Göttinger Sonderforschungsbereich 529. 2000-2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Angewandte Medienforschung der Universität Lüneburg. 2006 Habilitation an der Universität Lüneburg. Von 2006-2007 Privatdozent an der Universität Lüneburg. 2008 Gastdozent an der Bucerius Law School (Hamburg). 2008-2009 Vertretung der Professur für Medientheorie am Kulturwissenschaftlichen Institut der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Von 2009-2010 Akademischer Oberrat am Institut für Medienwissenschaften der Universität Paderborn und seit 4/2010 ist er Universitätsprofessor und Inhaber des Lehrstuhls "Literatur und Medien" am Institut für Germanistik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Angaben nach Universität Bamberg, April 2011

Artikel über Glasenapp in literaturkritik.de:

Mit dem Kino auf den Spuren von Goethe, Molière und Shakespeare.
Jörn Glasenapps Sammelband „Weltliteratur des Kinos“ und die Vor- und Nachteile aktueller Untersuchungen von Literaturadaptionen
Von Felix T. Gregor
Ausgabe 12-2016

Komplexe Welten in Serie.
Die Texte eines von Claudia Lillge, Dustin Breitenwischer, Jörn Glasenapp und Elisabeth K. Paefgen herausgegebenen Sammelbandes beleuchten neue amerikanische Fernsehserien
Von Rolf Löchel
Ausgabe 08-2014

Riefenstahl aufs Neue.
Ein Autorenteam um Jörn Glasenapp unternimmt eine Neubesichtigung des Werks Leni Riefenstahls
Von Walter Delabar
Ausgabe 04-2011




Aktualisiert am 2011-04-09 15:06:39
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort