Suche  

Autoren : Gordinsky, Natasha

Unterkategorie
 
Natasha Gordinsky, geb. in Charkow in der Sowjetunion, ist eine israelische Literaturwissenschaftlerin, die an der Abteilung für Hebräische Literatur und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Haifa lehrt. Gordinsky promovierte 2010 in hebräischer Literatur an der Hebräischen Universität in Jerusalem bei Dan Miron und Ariel Hirschfeld mit ihrer Dissertation “ »My Time Is Engraved in My Poetry«: Lea Goldberg’s Writings Between the Years 1935 to 1945“. Im Zeitraum 2010-2013 war Gordinsky Postdoktorandin und Stipendiatin am Simon-Dubnow-Institut für Jüdische Geschichte und Kultur an der Universität Leipzig. Sie ist Mitglied der Young Israel Academy und forscht auf den Gebieten hebräische, deutsche und russische Literatur, Migrationsforschung, Gedächtnisforschung und Modernismus. Natasha Gordinsky ist Trägerin mehrerer Preise, darunter des Lea Goldberg Award for Scholarship in Comparative Literature, der ihr 2002 von der Hebräischen Universität in Jerusalem verliehen wurde.

Angaben nach Universität Haifaund Isreael Young Academy, Juni 2019

GH

Artikel über Gordinsky in literaturkritik.de:

Eine Welt finden.
Die israelische Literaturwissenschaftlerin Natasha Gordinsky begleitet Lea Goldberg auf ihrem Weg in die Heimat
Von Galina Hristeva
Ausgabe 07-2019




Aktualisiert am 2019-06-05 10:11:18
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort