Suche  

Autoren : Hermes, Stefan

Unterkategorie
 
Stefan Hermes, geb. 1980, ist akademischer Mitarbeiter am Deutschen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Interkulturelle Literatur vom 18. bis zum 21. Jahrhundert, Theorien des Kolonialismus und Postkolonialismus, Reiseliteratur, literarische Anthropologie. Zuletzt publizierte er ‚Fahrten nach Südwest‘. Die Kolonialkriege gegen die Herero und Nama in der deutschen Literatur (1904–2004), Würzburg 2009.

Angaben nach Universität Freiburg, aktualisiert im Dezember 2014

Artikel über Hermes in literaturkritik.de:

Immer noch ein Medium der Welterfahrung.
Der Sammelband „Reiseliteratur der Moderne und Postmoderne“ belegt die Wandlungsfähigkeit der Gattung
Von Linda Maeding
Ausgabe 11-2017

Expedition Menschheit.
Der von Stefan Hermes und Sebastian Kaufmann herausgegebene Sammelband „Der ganze Mensch – die ganze Menschheit“ bildet den Auftakt zu einer völkerkundlich ausgerichteten Forschung zur literarischen Anthropologie um 1800
Von Carina Middel
Ausgabe 01-2015

Essentialisierende Formen des „Otherings“.
Stefan Hermes untersucht in „Fahrten nach Südwest“ literarische Thematisierungen deutscher Kolonialkriege
Von Axel Dunker
Ausgabe 12-2009




Aktualisiert am 2014-12-08 12:16:26
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort