Suche  

Autoren : Köpping, Walter

Unterkategorie
 
Walter Köpping, geboren 1923 in Altenburg (Thüringen), beschäftigte sich zeit seines Lebens mit der bergmännischen Kunst, Literatur und Kultur in Deutschland. Von 1964 bis 1983 war Köpping Leiter der Bildungsabteilung der Industriegewerkschaft Bergbau und Energie und veröffentlichte in dieser Zeit zahlreiche Texte und Bücher zur Bergarbeiterdichtung. Köpping gehörte darüber hinaus zu den Mitbegründern der „Dortmunder Gruppe 61“. Er starb 1995 in Essen.

S.H.

Artikel über Köpping in literaturkritik.de:

Lyrik aus dem Pütt.
Posthume Veröffentlichung der Ergebnisse der jahrelangen Beschäftigung Walter Köppings mit der deutschen Bergbaukultur
Von Simone Hacke
Ausgabe 08-2020





Aktualisiert am 2020-08-03 11:19:45
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort