Suche  

Autoren : Kronauer, Brigitte

Unterkategorie
 
Brigitte Kronauer, 1940 in Essen geboren, lebt als freie Schriftstellerin in Hamburg.
Ihr schriftstellerisches Werk wurde unter anderem mit dem Fontane-Preis der Stadt Berlin, mit dem Heinrich-Böll-Preis, dem Hubert-Fichte-Preis der Stadt Hamburg und dem Joseph-Breitbach-Preis ausgezeichnet.
2004 erschien ihr von der Kritik gefeierter Roman »Verlangen nach Musik und Gebirge«.
2005 wurde ihr der Büchner-Preis der Darmstädter Akademie verliehen.

Angaben nach Klett-Cotta Verlag, Januar 2008


Artikel über Kronauer in literaturkritik.de:

Eine Frau fürchtet sich.
In Brigitte Kronauers Roman „Der Scheik von Aachen“ wird das Erzählen zur Trauerarbeit
Von Peter Mohr
Ausgabe 01-2017

Weltensprünge.
Brigitte Kronauers Roman „Zwei schwarze Jäger“ begeistert durch poetisches Hakenschlagen
Von Georg Patzer
Ausgabe 12-2009

Im Zustand der Überreizung.
Über Brigitte Kronauers Roman „Zwei schwarze Jäger“
Von Peter Mohr
Ausgabe 10-2009

Voller Glockenklang.
Warum man in Brigitte Kronauers Roman "Errötende Mörder" am Ende nur noch Bahnhof versteht - und ihn gerade deshalb wieder und wieder lesen wird
Von Jan Süselbeck
Ausgabe 01-2008

Kandierter Ingwer und lustige Brüste.
Brigitte Kronauers Roman "Errötende Mörder"
Von Peter Mohr
Ausgabe 10-2007

Schnell ein- und ausgelesen.
Der Brigitte-Kronauer-Reader
Von Katrin A. Schneider
Ausgabe 03-2007

Vielbödig, bodenlos.
Drei Erzählungen von Brigitte Kronauer, aus Anlass des Büchner-Preises
Von Georg Patzer
Ausgabe 04-2006

Zwielicht über Wald und Wiesen.
Brigitte Kronauers reicher Naturzyklus
Von Maja Rettig
Ausgabe 03-2005

Wettlauf mit James Ensor.
Brigitte Kronauers Roman "Verlangen nach Musik und Gebirge"
Von Peter Mohr
Ausgabe 10-2004

Irritierende Ambivalenzen.
Brigitte Kronauer über ein Phänomen der Wirklichkeitserfahrung
Von Mechthilde Vahsen
Ausgabe 12-2002

Kollaps beim Anblick des Männerslips.
Brigitte Kronauers Roman "Teufelsbrück"
Von Peter Mohr
Ausgabe 11-2000

Begeisternd, abstoßend, langweilig.
Vier Bücher von Eckhard Henscheid
Von Klaus Cäsar Zehrer
Ausgabe 12-1999




Aktualisiert am 2008-04-24 11:32:41
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort