Suche  

Autoren : Lobo Antunes, António

Unterkategorie
 
António Lobo Antunes wurde 1942 in Lissabon geboren. Er studierte Medizin, war während des Kolonialkrieges 27 Monate lang Militärarzt in Angola und arbeitete danach als Psychiater in einem Lissabonner Krankenhaus. Heute lebt er als Schriftsteller in seiner Heimatstadt. Lobo Antunes zählt zu den wichtigsten Autoren der europäischen Gegenwartsliteratur. In seinem Werk, das mittlerweile mehr als zwanzig Titel umfasst und in vierzig Sprachen übersetzt worden ist, setzt er sich intensiv und kritisch mit der portugiesischen Gesellschaft auseinander. Er erhielt zahlreiche Preise, darunter den »Großen Romanpreis des Portugiesischen Schriftstellerverbandes«, den »Jerusalem-Preis für die Freiheit des Individuums in der Gesellschaft« und den Camões-Preis.

Angaben nach Random House, September 2019

Red. K.

Artikel über Lobo Antunes in literaturkritik.de:

Keine Leiche, kein Verbrechen.
Zum 80. Geburtstag von Antonio Lobo Antunes am 1. September erscheint der Roman „Die letzte Tür vor der Nacht“
Von Peter Mohr
Ausgabe 09-2022

Fiebertraum einer brennenden Hydra.
In seinem Roman „Ich gehe wie ein Haus in Flammen“ erzählt António Lobo Antunes in einem mehrstimmigen Chor von acht Leben in einem Lissabonner Wohnhaus
Von Sophie Stein
Ausgabe 10-2019

Melodien der Vergangenheit.
Die unchronologischen Chroniken des António Lobo Antunes
Von Alexander Supady
Ausgabe 11-2006

Magier der Möglichkeiten.
"Guten Abend ihr Dinge hier unten" - der neue überwältigende Roman des portugiesischen Großmeisters António Lobo Antunes
Von Alexander Supady
Ausgabe 01-2006

Das Raunen der Erinnerung.
António Lobo Antunes "Geh nicht so schnell in diese dunkle Nacht"
Von Sven Achelpohl
Ausgabe 12-2001

Nahe am Abgrund.
Antonio Lobo Antunes' Familientragödie "Der Tod des Carlos Gardel"
Von Katharina Iskandar
Ausgabe 02-2001





Aktualisiert am 2019-09-30 17:52:11
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort