Suche  

Autoren : Lukács, Georg

Unterkategorie
 
Georg Lukács, geb. am 13.4.1885 in Budapest, gest. am 4.6.1971 ebenda, war ungar. Philosoph, Literarhistoriker und politischer Theoretiker, seit 1918 Mitglied der ungar. KP, stellvertretender Volkskommissar für das Unterrichtswesen in der Räterepublik 1919, Emigration nach Wien, Berlin und Moskau, nach dem II. Weltkrieg Prof. in Budapest, führendes Mitglied des Petöfi-Klubs und beteiligt am Ungarnaufstand 1956.

Angaben nach Aisthesis Verlag, Januar 2013

Artikel über Lukács in literaturkritik.de:

Vor dem Materialismus.
Die Werkausgabe Georg Lukács’ bietet mit den frühen Texten der Jahre 1902 bis 1918 Einblicke in die Vorgeschichte des großen marxistischen Philosophen und Ästhetikers
Von Walter Delabar
Ausgabe 06-2019

Leben und Dichtung.
Eine Neuveröffentlichung von Georg Lukács’ Studie „Die Seele und die Formen“ erinnert an die ästhetische Ursprünge des Westlichen Marxismus
Von Robert Zwarg
Ausgabe 01-2013

Der wahre Lukács im Retrolook.
Die Werkausgabe des großen marxistischen Theoretikers wird fortgesetzt
Von Walter Delabar
Ausgabe 01-2006




Aktualisiert am 2013-01-20 15:19:29
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort