Zsuszsa Bognár, Werner Jung und Antonia Opitz geben einen weiteren Teilband der Lukács-Gesamtausgabe im Aisthesis-Verlag heraus

Besprochene Bücher / Literaturhinweise

Pünktlich zum 50. Todestag von Georg Lukács ist im März 2021 der erste Teilband des dritten Bandes der Lukács-Gesamtausgabe im Aisthesis-Verlag unter der Herausgabe von Zsuszsa Bognár, Werner Jung und Antonia Opitz erschienen.

Der Teilband versammelt unter dem Titel „Schicksalswende“ Beiträge zu einer neuen deutschen Ideologie, die literaturgeschichtlichen Darstellungen „Fortschritt und Reaktion in der deutschen Literatur“ sowie „Deutsche Literatur während des Imperialismus“, die Streitschrift „Existentialismus oder Marxismus“ und das politisch-philosophische Testament „Sozialismus und Demokratisierung“.

Anmerkung der Redaktion: literaturkritik.de rezensiert grundsätzlich nicht die Bücher von regelmäßigen Mitarbeitern der Zeitschrift, Angehörigen der eigenen Universität oder aus dem Verlag LiteraturWissenschaft.de. Diese Bücher können hier jedoch gesondert vorgestellt werden.

Ein Beitrag aus der Redaktion Gegenwartskulturen der Universität Duisburg-Essen

Titelbild

Georg Lukács: Werke Band 3. 1. Teilband.
Aisthesis Verlag, Bielefeld 2020.
700 Seiten , 128,00 EUR.
ISBN-13: 9783849815554

Weitere Rezensionen und Informationen zum Buch