Suche  

Autoren : Meyerhoff, Joachim

Unterkategorie
 
Joachim Meyerhoff, geboren 1967 in Homburg/Saar, aufgewachsen in Schleswig, hatte nach seinem Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule Engagements in Kassel, Bielefeld, Dortmund und Köln. 2001 wurde er Ensemblemitglied am Maxim Gorki Theater Berlin, wo er auch Regie führte. Er wechselte 2002 ans Deutsche Schauspielhaus in Hamburg und ist seit 2005 Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. 2007 wurde er zum Schauspieler des Jahres gewählt.

Angaben nach Verlag Kiepenheuer & Witsch, September 2011

Artikel über Meyerhoff in literaturkritik.de:

Liebes-Theater und Totenbeschwörung.
Joachim Meyerhoff beschließt mit „Die Zweisamkeit der Einzelgänger“ seine autobiografische Roman-Tetralogie „Alle Toten fliegen hoch“
Von Bernhard Walcher
Ausgabe 02-2018

Vom Ausfransen der Erinnerung.
Joachim Meyerhoff gibt in „Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“ erneut humorvollen Einblick in seine Erinnerungen an die Zeit des Heranwachsens
Von Anna Stemmann
Ausgabe 12-2015

Zwischen Superheld und Spaski.
Joachim Meyerhoffs zweiter Teil seines Romans „Alle Toten fliegen hoch“
Von Thomas Neumann
Ausgabe 05-2013

Coming of age.
Joachim Meyerhoffs autobiografischer Roman „Alle Toten fliegen hoch“ ist mit außergewöhnlichem Humor geschrieben
Von Katja Schickel
Ausgabe 09-2011




Aktualisiert am 2011-09-07 16:58:36
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort