Suche  

Autoren : Miller, Mary

Unterkategorie
 
Mary Miller, geboren am 9. Juni 1977 in Texas, studierte Literatur an der University of Southern Mississippi und lebt heute in Austin, Texas. Ihre erste Veröffentlichung "Less Shiny" (2008) ist ein so genanntes "Chapbook". Die Kurzgeschichtensammlung "Big World" erschien 2009 im Verlag Short Flight/Long Drive Books, welcher der amerikanischen Literaturzeitschrift "Hobart" angegliedert ist. Millers erster Roman "The Last Days of California" (2013) erschien auf Deutsch unter dem Titel "Süßer König Jesus", übersetzt von Alissa Walser, die auch Millers "Big World" ins Deutsche übertrug (2017). 2017 erschien die Story-Sammlung "Always Happy Hour" im Verlag Liveright.

J.G.

Angaben nach Martin Brinkmann: Von wegen graue Schatten. Die neue Härte in der weiblichen US-Literatur. In: Krachkultur. 15/2013, S. 84–88 und Wikipedia, März 2017

Artikel über Miller in literaturkritik.de:

Die neue Härte.
In „Big World“ erzählt Mary Miller Storys aus dem verschwendeten Leben junger Amerikanerinnen
Von Johannes Groschupf
Ausgabe 05-2017

Nächste Ausfahrt Erlösung.
Die US-Amerikanerin Mary Miller schickt in ihrem Roman-Debüt „Süßer König Jesus“ ein Mädchen und ihre Familie im klapprigen Ford dem Himmelreich entgegen und schreibt dabei eine berührende Coming-of-Age-Geschichte
Von Laslo Scholtze
Ausgabe 03-2014




Aktualisiert am 2017-03-27 09:40:19
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort