Suche  

Autoren : Oswald, Georg M.

Unterkategorie
 
Georg M. Oswald, geboren 1963 in München, arbeitet dort als Schriftsteller und Jurist. Seine Romane und Erzählungen zeigen ihn als gesellschaftskritischen Schriftsteller, sein erfolgreichster Roman Alles was zählt ist mit dem International Prize ausgezeichnet und in zehn Sprachen übersetzt worden. Zuletzt erschienen von ihm der Roman Vom Geist der Gesetze und der Band Wie war dein Tag, Schatz?.
Angaben nach Piper Verlag, aktualisiert im Oktober 2023
Red.

Artikel über Oswald in literaturkritik.de:

Aus Hipstern werden Millionäre.
Georg M. Oswalds Roman „In unseren Kreisen“ bringt eine mittelständische Familie mittels Erbschaft in die Bredouille
Von Dietmar Jacobsen
Ausgabe 11-2023

Noch hält die Abwehr.
Georg M. Oswald hat prominente Schriftsteller:innen, Journalist:innen und Jurist:innen gebeten, das Grundgesetz zu kommentieren
Von Oliver Pfohlmann
Ausgabe 05-2023

Hinter der roten Kordel.
In Georg M. Oswalds Roman „Vorleben“ scheitert eine Beziehung an zu viel Neugier
Von Dietmar Jacobsen
Ausgabe 05-2020

Guter Versuch.
Georg M. Oswald entwirft in „Unter Feinden“ einen Actionthriller
Von Walter Delabar
Ausgabe 05-2012

Frisch wie Dieter Wedel.
Kurzer Prozess: Georg M. Oswalds Bücher sind literarische Nullrunden. Auch die Justiz-Posse "Vom Geist der Gesetze"
Von Stefan Mesch
Ausgabe 04-2008

Muss man sich an Karl Hau erinnern?.
Georg M. Oswald und Bernd Schroeder rekonstruieren das Misslingen eines Strafverfahrens
Von Joachim Linder
Ausgabe 10-2006

Belangloses aus dem Paradies.
Georg M. Oswalds Roman "Im Himmel"
Von Ulla Tigges
Ausgabe 02-2004

Die sensationellste Story, die je geschrieben wurde.
Schöne "Bunte" Medienwelt in Georg M. Oswald's "Party Boy"
Von Andrea Essig
Ausgabe 03-2002




Aktualisiert am 2023-10-13 22:00:41
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort