Suche  

Autoren : Schlegel, August Wilhelm

Unterkategorie
 
August Wilhelm Schlegel, geb. am 5.9.1767 in Hannover, gest. am 12.5.1845 in Bonn, war ein deutscher Schriftsteller, Übersetzer und Philologe. Neben seinen bis heute mustergültigen Shakespeare-Übersetzungen hat er zahlreiche Übertragungen unter anderem aus dem Spanischen, Italienischen und aus dem Sanskrit vorgelegt. Seine Berliner (1801–04) und seine Wiener Vorlesungen (1808) haben das romantische Programm in die deutsche sowie die europäische Öffentlichkeit getragen. Schlegel gilt mit seinem Bruder Friedrich Schlegel als wichtigster Vertreter der frühromantischen Bewegung in Jena. Als langjähriger Begleiter der französischen Schriftstellerin Germaine de Staël hat er ihre Schriften zur deutschen Literatur maßgeblich beeinflusst. Ab 1818 bis zu seinem Tod wirkte er als Professor für Literatur und Kunstgeschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn; hier begründete er die Indologie in Deutschland.

C.B., Juli 2017

Artikel über August Wilhelm Schlegel in literaturkritik.de:

Der Symphilologe.
Ein umfangreicher Kommentarband setzt das Erscheinen der Kritischen Ausgabe von August Wilhelm Schlegels Vorlesungen fort
Von Jochen Strobel
Ausgabe 07-2017

"Bildung um ihrer selbst willen".
Mittlerweile sind drei Bände der Kritischen Ausgabe von August Wilhelm Schlegels Vorlesungen erschienen
Von Jochen Strobel
Ausgabe 12-2008

August Wilhelm Schlegels "Blumensträuße" - Eine romantische Lyrikanthologie in einer Neuausgabe
Ausgabe 12-2007

Zwischen "verbindlich" und "empfindlich".
Zum Briefwechsel von August Wilhelm Schlegel und Friedrich Schiller
Von Thomas Neumann
Ausgabe 05-2005




Aktualisiert am 2017-07-05 11:00:55
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort