Suche  

Autoren : Wonneberger, Jens

Unterkategorie
 
Jens Wonneberger, geboren 1960, aufgewachsen im sächsischen Ohorn, studierte Bauingenieurwesen und war als Hilfsarbeiter tätig. Seit 1992 arbeitet er als Schriftsteller, Journalist und Kritiker. Jens Wonneberger lebt in Dresden.

Angaben nach Steidl Verlag, Mai 2008

Artikel über Wonneberger in literaturkritik de:

Alles „schiskojenno“?.
Jens Wonnebergers Roman „Sture Hunde“ erzählt von der Rückkehr in eine verdrängte Vergangenheit und von einer ungewissen Zukunft
Von Frank Riedel
Ausgabe 11-2011

Das Leben der anderen.
Über Jens Wonnebergers Roman "Gegenüber brennt noch Licht"
Von Monika Grosche
Ausgabe 03-2009

Das Glück des Voyeurs.
Jens Wonnebergers neuer Roman "Gegenüber brennt noch Licht"
Von Ulrich Rüdenauer
Ausgabe 03-2009

Die Zelle der zweisamen Einsamkeit.
Jens Wonneberger erzählt in seinem Roman "Die Pflaumenallee" von Chancenlosigkeit und zerplatzten Jugendträumen
Von Maria Huhn
Ausgabe 05-2008

"Und nichts passierte".
Jens Wonnebergers Roman "Infarkt"
Von Friedhelm Rathjen
Ausgabe 08-2006

Zwischen Pädagogik und Heiligenverehrung.
Reflexionen und neue Literatur zu Dichterhäusern und Gedenkstätten
Von Michael Grisko
Ausgabe 12-2004




Aktualisiert am 2008-05-07 10:07:22
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort