Identität und Integration

Clemens K. Stepina und Martin A. Hainz haben einen Band über „Rose Ausländer als Dichterin“ herausgegeben

Von Redaktion literaturkritik.deRSS-Newsfeed neuer Artikel von Redaktion literaturkritik.de

Besprochene Bücher / Literaturhinweise

Rose Ausländer als Dichterin zwischen den verschiedenen Sprachwelten, aus denen sie ver- und entwurzelt kommt, zu beschreiben, ist das gemeinsame Arbeitsmotto der in dieser Monografie versammelten Aufsätze. Die Vielstimmigkeit von Werk und Existenz Ausländers in diesem Sinne zu fokussieren heißt auch aufzuspüren, wie bei ihr Identität und Integration – im wahrsten Sinne des Wortes – zur Sprache kommen.

Anmerkung der Redaktion: literaturkritik.de rezensiert grundsätzlich nicht die Bücher von regelmäßigen Mitarbeiter / innen der Zeitschrift sowie Angehörigen der Universität Marburg. Deren Publikationen können hier jedoch gesondert vorgestellt werden.

Kein Bild

Clemens K. Stepina / Martin A. Hainz (Hg.): Identität und Integration. Rose Ausländer als Dichterin.
Edition Art & Science, Wien 2010.
202 Seiten, 15,00 EUR.
ISBN-13: 9783902157805

Weitere Rezensionen und Informationen zum Buch