Informationen über:
Prof. Dr. Albrecht Götz von Olenhusen

Albrecht Götz von Olenhusen, Dr.jur., Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Göttingen, Freiburg und Zürich. Forscht und publiziert vorwiegend auf den Gebieten des Medien-, Urheber- und Arbeitsrechts, der Rechts- und Zeitgeschichte.
Jüngere Publikationen: Der Journalist im Medien-, Arbeits- und Urheberrecht. München, Wien: Medien und Recht 2.Aufl. 2015; Albrecht Götz von Olenhusen, Jürgen Seul: Erich Wulffen. Karl Mays Inferno. Eine kriminalpsychologische Biografie. Bamberg, Radebeul: KMV 2017; Old Shatterhand unter Gangstern. Bamberg: KMV 2020.
Nach langjähriger Tätigkeit als Medienanwalt (bis 2017) und Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten (Potsdam-Babelsberg, Freiburg, Marburg, Düsseldorf) und an  der Journalistenakademie Stuttgart lehrt er als Honorarprofessor  an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft). 



Beiträge in literaturkritik.de von Prof. Dr. Albrecht Götz von OlenhusenRSS-Newsfeed neue Artikel von Albrecht Götz von Olenhusen:

Zahl der Beiträge: 19
Zuletzt erschienen:

Die Anfänge der heutigen Mediengesellschaft im 19. Jahrhundert.
Mit 100 Stories und vielen Abbildungen veranschaulicht Wolf-Rüdiger Wagner Mediengeschichte
Von Albrecht Götz von Olenhusen
Ausgabe 03-2022

„Haben Sie Tagträume?“.
Karl May und Wilhelm Stekel
Von Albrecht Götz von Olenhusen
Ausgabe 01-2021


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)



zurück