Suche  

Autoren : Elsner, Gisela

Unterkategorie
 
Gisela Elsner, geb. am 2. Mai 1937 in Nürnberg, gest. am 13. Mai 1992 in München, lebte, nach einem kurzen Studium der Philosophie, Germanistik und Theaterwissenschaften in Wien, als freie Schriftstellerin unter anderem in Rom, London, Paris, Hamburg, New York und schließlich in München. Sie veröffentlichte acht Romane, diverse Erzählungen, Aufsätze und Hörspiele sowie ein Opernlibretto. Für ihr Werk erhielt sie etliche internationale Auszeichnungen, darunter den Prix Formentor für ihren ersten Roman „Die Riesenzwerge“. Sie war Mitglied der DKP und seit 1971 im PEN. Mit 55 Jahren nahm sich Gisela Elsner das Leben.

Angaben nach Verbrecher Verlag, April 2016

Artikel über Elsner in literaturkritik.de:

Lasst alle Hoffnung fahren!.
Gisela Elsners Romanfragment „Die teuflische Komödie“ präsentiert ein Endzeitszenario ohne Endzeit und bearbeitet die deutsche Geschichte sowie kollektive Ängste
Von Verena Gold
Ausgabe 04-2016

Land der Richter und Henker.
Aus gegebenem Anlass wiedergelesen: Gisela Elsners gesammelte Essays und ihr Roman „Fliegeralarm“ sind genau die richtige Lektüre zum 70. Jahrestag der deutschen Kapitulation
Von Jan Süselbeck
Ausgabe 05-2015

Bohrende Fragen vor der Messe.
Anstatt eines Editorials: Was hat Karl Heinz Bohrer mit „Tristesse Royale“ zu tun?
Von Jan Süselbeck
Ausgabe 10-2012

Klassenkampf ade.
Gisela Elsners nachgelassener Roman "Otto der Großaktionär" schildert den sozialen Abstieg eines Arbeiters
Von Markus Wiefarn
Ausgabe 09-2008

Eine Groteske des falschen Bewusstseins.
Zur Erstveröffentlichung von Gisela Elsners "Otto der Großaktionär"
Von Kai Köhler
Ausgabe 09-2008

Homo homini lupus.
Zur deutschen Erstveröffentlichung von Gisela Elsners "Heilig Blut"
Von Annika Nickenig
Ausgabe 05-2007

Desperata.
Vor 70 Jahren wurde die verzweifelte Rebellin Gisela Elsner geboren
Von Rolf Löchel
Ausgabe 05-2007

Jelineks große Schwester.
In Gisela Elsners neu aufgelegtem Roman "Das Berührungsverbot" proben Spießer die sexuelle Revolution
Von Rolf Löchel
Ausgabe 01-2007





Aktualisiert am 2016-04-05 11:28:07
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort