Suche  

Autoren : Fuchs, Franz

Unterkategorie
 
Franz Fuchs, geb. am 8.11.1953 in Wörth an der Donau, ist ein deutscher Historiker. Er studierte Geschichte, Deutsch und Sozialkunde an der Universität Regensburg und promovierte 1987 bei Horst Fuhrmann mit der Arbeit „Die mittelalterliche Bibliothek des Augustinerchorherrenstifts St. Mang in Stadtamhof, Regensburg“. 1993 habilitierte Fuchs über das Thema „Hans Pirckheimer am Hofe Kaiser Friedrichs III. (1458/59)“. 1995 wurde Fuchs zum Professor für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften an der Universität Regensburg ernannt, 2002 erhielt er einen Ruf an die Universität Würzburg. Fuchs ist Vorsitzender der Willibald-Pirckheimer-Gesellschaft zur Erforschung von Humanismus und Renaissance und Herausgeber des Pirckheimer-Jahrbuchs.

Angaben nach Wikipedia, Oktober 2013

Artikel über Fuchs in literaturkritik.de:

Neue Erkenntnisse über eine Männerfreundschaft Albrecht Dürers.
Das Pirckheimer Jahrbuch 28 (2014) erkundet das Umfeld des Nürnberger gelehrten Patriziers auf der Grundlage seines in sieben Bänden neu edierten Briefwechsels
Von Herbert Jaumann
Ausgabe 07-2016

Rechenmeister, Sterngucker und Astrologen.
Das Nürnberger „Pirckheimer-Jahrbuch“ unterrichtet über Melanchthon und die mathematischen Wissenschaften
Von Herbert Jaumann
Ausgabe 09-2013




Aktualisiert am 2016-02-16 08:28:42
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort