Suche  

Autoren : Görisch, Reinhard

Unterkategorie
 
Reinhard Görisch, geb. 1941, war Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Neuere deutsche Literaturwissenschaft der Philipps-Universität Marburg. Zu den Forschungsgebieten von Dr. Görisch gehören Literatur- und Frömmigkeitsgeschichte des 18. Jahrhunderts mit Schwerpunkt bei Matthias Claudius, Kirchenlied- und Gesangbuchgeschichte, Biblische Gestalten in der Literatur. Seit 1992 ist er Herausgeber der Jahresschriften der Claudius-Gesellschaft.
Weiter Informationen im Germanistenverzeichnis des DAAD und DGV, Dezember 2016

Artikel über Reinhard Görisch in literaturkritik.de:

25 Jahre Jahresschriften der Claudius-Gesellschaft
Ausgabe 12-2016

Die Jahresschriften der Claudius-Gesellschaft im 24. Jahrgang
Ausgabe 02-2016

Zum 275. Geburtstag von Matthias Claudius: Gedichte und Prosa mit Interpretationen
Ausgabe 11-2015

Reinhard Görisch über den ‚Wandsbecker Boten‘ Matthias Claudius
Ausgabe 02-2015

Der 22. Jahrgang der Jahresschriften der Claudius-Gesellschaft
Ausgabe 01-2014

Jahresschriften der Claudius-Gesellschaft
Ausgabe 12-2012

Jahresschriften der Claudius-Gesellschaft
Ausgabe 01-2012

Jahresschriften der Claudius-Gesellschaft
Ausgabe 01-2011

Jahresschriften der Claudius-Gesellschaft
Ausgabe 02-2010

Ein neuer Band der "Jahresschriften der Claudius-Gesellschaft" liegt nun vor
Ausgabe 01-2009

Jahresschriften der Claudius-Gesellschaft
Ausgabe 01-2008

Die Jahresschriften der Claudius-Gesellschaft
Ausgabe 04-2002

Die Jahresschriften der Claudius-Gesellschaft
Ausgabe 02-2001

"Wie eine Schachtel, darin Räucherwerk gewesen ist" - Die aktuelle Jahresschrift der Claudius-Gesellschaft
Ausgabe 04-1999



Artikel von Reinhard Görisch in literaturkritk.de


Aktualisiert am 2016-12-10 11:01:39
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort