Suche  

Autoren : Heidelberger-Leonard, Irene

Unterkategorie
 
Irene Heidelberger-Leonard, geboren 1944, ist Professorin für Neue deutsche Literatur an der Université libre de Bruxelles, erhielt für die Biographie „Jean Améry. Revolte in der Resignation“ (2004) den „Einhard-Preis“ 2005. Sie ist Gesamtherausgeberin von Jean Amérys Werkausgabe, 9 Bände (2002-2008).

Angaben nach Wallstein Verlag, Dezember 2010

Artikel über Heidelberger-Leonard in literaturkritik.de:

Selbstschöpfung und Selbstvernichtung.
Imre Kertész setzt einen Schlussstein zu seinem Werk und Irène Heidelberger-Leonard unterzieht es einer Gesamtschau
Von Martin Ingenfeld
Ausgabe 08-2015

Wenn die Erinnerung kommt.
„Der Kitsch ist die Lüge, die Kunst ist die Wahrheit“: Zum autobiografischen Schreiben Saul Friedländers, Ruth Klügers und Jean Amérys
Von Jan Süselbeck
Ausgabe 12-2010

Kulturkritik aus nächster Ferne.
Jean Améry in der neuen Werkausgabe bei Klett-Cotta
Von Jan Süselbeck
Ausgabe 06-2004

Außenseiter, Nein-Sager, Partisan - und Suizidant.
Irene Heidelberger-Leonards Biographie Jean Amérys - ein Meilenstein der Forschung
Von Rolf Löchel
Ausgabe 06-2004

Die Spirale der Kritik.
Die kritische Edition des "Todesarten"-Projekts von Ingeborg Bachmann und ihre Rezensenten
Von Catherine Beck
Ausgabe 06-1999




Aktualisiert am 2010-12-12 12:45:46
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort