Suche  

Autoren : Hudson, William Henry

Unterkategorie
 
William Henry Hudson, 1841 im argentinischen Quilmes als Sohn irischer Auswanderer geboren, war Naturforscher und Ornithologe. 1874 emigrierte er nach Großbritannien, wo er zu schreiben begann und nach einer Zeit bitterer Armut mit seinen ornithologischen Studien und Romanen wie Green Mansions (1904) Berühmtheit erlangte. Hudson, der in englischer Sprache schrieb, gilt heute als argentinischer Nationaldichter, der Berg Cerro Hudson ist nach ihm benannt. Er starb 1922 in London.

Angaben nach Matthes & Seitz, April 2020

L.H.

Artikel über Hudson in literaturkritik.de:

Stillstand und Wachsamkeit.
William Henry Hudsons schmales patagonisches Reisetagebuch erinnert ästhetisch funkelnd an den Anspruch, uns selbst innerhalb der Kategorien der Natur zu denken
Von Simon Scharf
Ausgabe 05-2020





Aktualisiert am 2020-04-22 15:25:48
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort