Suche  

Autoren : Lethen, Helmut

Unterkategorie
 
Helmut Lethen, geb. am 14. Januar 1939 in Mönchengladbach, studierte an den Universitäten Bonn, Amsterdam und der FU Berlin. Nach seiner Promotion mit der Monografie Neue Sachlichkeit 1924-1932. Studien zur Literatur des Weißen Sozialismus und seiner Assistenten-Zeit an der FU Berlin war er von 1977 bis 1995 Professor in Utrecht. 1996 folgte er einem Ruf der Universität Rostock auf eine Professur für Neueste Deutsche Literatur. Nach seiner Emeritierung wurde Lethen Direktor des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften in Wien. Sein bekanntestes Buch, Verhaltenslehren der Kälte. Lebensversuche zwischen den Kriegen, erschien 1994.

Angaben nach Wikipedia, aktualisiert im November 2013

Saubere Rekonstruktion, lose Assoziation und nominalistische Verfehlung.
Das Ausbleiben begrifflicher Auseinandersetzung in „Siegfried Kracauers Grenzgänge“
Von Maximilian Huschke
Ausgabe 08-2019

Wenn die Masken Trauer tragen.
Helmut Lethens Staatsräte
Von Markus Steinmayr
Ausgabe 02-2019

Madonna, dekonstruiert.
Helmut Lethen führt durch seine persönliche Bildergalerie
Von Christina Müller
Ausgabe 07-2014

Tore der Wahrnehmung.
Über eine erstmals veröffentlichte Auswahl des Briefwechsels zwischen Albert Hofmann und Ernst Jünger
Von Volker Strebel
Ausgabe 11-2013

Einführungen: Literaturwissenschaft allgemein
Ausgabe 07-2010

Nichts als „verzerrte Wahrnehmung“ und Panikmache?.
Esther Sabelus dekonstruiert den Medienmythos der „weißen Sklavin“ um 1900
Von Franz Siepe
Ausgabe 04-2010

Kämpfe um die Moderne.
Hinweise zu einem nach wie vor umstrittenen Begriff und zu neueren Beiträgen der Forschung
Von Thomas Anz
Ausgabe 01-2009

"Einführung in die Literaturwissenschaft".
Zur Geschichte eines Publikationstypus der letzten 50 Jahre
Von Jörg Schönert
Ausgabe 01-2007

Soundkontrolle.
Helmut Lethen über Gottfried Benn
Von Walter Delabar
Ausgabe 07-2006

Ein Fach konsolidiert sich.
Vergleichende Einblicke in die sprunghaft gewachsene Zahl von Einführungen in die Literaturwissenschaft
Von Thomas Anz
Ausgabe 05-2001



Aktualisiert am 2013-11-09 12:47:13
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort