Suche  

Autoren : Parr, Rolf

Unterkategorie
 
Rolf Parr, geb. 1956, ist Professor für Germanistische Literaturwissenschaft/Literaturdidaktik an der Universität Bielefeld; Mitherausgeber der Reihe „Diskursivitäten“.

Angaben nach J. B. Metzler Verlag, Januar 2009

Artikel über Parr in literaturkritik.de:

Ein von Alexander Honold und Rolf Parr herausgegebenes Handbuch zur neueren literaturwissenschaftlichen Leseforschung
Ausgabe 04-2019

Till Dembeck und Rolf Parr haben ein Handbuch zu „Literatur und Mehrsprachigkeit“ herausgegeben
Ausgabe 03-2018

Das Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft 2017 ist erschienen
Ausgabe 11-2017

Daniela Hahn, Ansgar Mohnkern und Rolf Parr publizieren einen Sammelband zu den kulturellen Anatomien des Gehens
Ausgabe 04-2017

Britta Caspers, Dirk Hallenberger, Werner Jung und Rolf Parr geben einen Sammelband zur regionalen Literaturgeschichtsschreibung heraus
Ausgabe 03-2017

Dirk Göttsche, Florian Krobb und Rolf Parr geben das „Raabe-Handbuch“ heraus
Ausgabe 09-2016

Das „Yearbook of Transatlantic German Studies 4“ ist erschienen
Ausgabe 08-2016

Rolf Parr, Jörg Wesche, Bernd Bastert und Carla Dauven-van Knippenberg geben interdisziplinären Band zum Phänomen des Wiederholens/der Wiederholung heraus
Ausgabe 11-2015

Carla Dauven-van Knippenberg, Christian Moser und Rolf Parr (unter Mitarbeit von Anna Seidl) geben Band zu kulturellen Konstruktionen von Räumen heraus
Ausgabe 10-2015

Heimaträume und Gefühle.
Hinweise zur Wiederkehr eines verpönten Begriffs, zu einem sich ausweitenden Forschungsfeld und zum zweiten Themenschwerpunkt dieser Ausgabe
Von Thomas Anz
Ausgabe 10-2015

Linker Kitsch – Ein Sammelband von Bettina Gruber und Rolf Parr unternimmt eine kulturwissenschaftliche Begriffsbestimmung
Ausgabe 01-2015

Guy Helminger – Ein Sprachanatom bei der Arbeit
Ausgabe 09-2014

Die Fremde als Heimat.
Rolf Parr beleuchtet Affinitäten zwischen Heimatkunstbewegung und Kolonialismus
Von Linda Maeding
Ausgabe 04-2014

Wer hat Angst vor dem großen Gleichmacher?.
Der von Wilhelm Amman, Georg Mein und Rolf Parr herausgegebene Tagungsband „Globalisierung und Gegenwartsliteratur“ zeigt, wie vielfältig Literatur zur schärferen Konturierung einer umstrittenen Kategorie beitragen kann
Von Monika Stranakova
Ausgabe 04-2011

Inventur im Archiv.
Das "Foucault-Handbuch" bringt Ordnung in die Diskurse
Von Patrick Baum
Ausgabe 02-2009

Von wegen Männersport!.
Ein liebenswerter Versuch: Frauen erzählen in einem Sammelband über ihre (poetische) Sicht auf "König Fußball"
Von Walter Delabar
Ausgabe 06-2006

On the road again.
Normalität und Denormalisierung: Ein Sammelband über Fahrten durch Texte und durchs Leben
Von Rainer Zuch
Ausgabe 12-2004

Verunglückter Querpass.
Der Band "Querpässe” versammelt Beiträge zur "Literatur-, Kultur- und Mediengeschichte des Fußballs”
Von H.-Georg Lützenkirchen
Ausgabe 03-2004

Spielleiter im Fernsehen.
Rolf Parr und Matthias Thiele erforschen eine multifunktionale Telefigur
Von Ralf Georg Czapla
Ausgabe 04-2001




Aktualisiert am 2009-01-29 12:42:21
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort