Suche  

Autoren : Schaunig, Regina

Unterkategorie
 
Die österreichische Germanistin Regina Schaunig war als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Robert-Musil-Instituts der Universität Klagenfurt tätig. 2014 veröffentlichte sie eine Monographie über „Ingeborg Bachmanns frühe Jahre“. Zudem war sie von 2010 bis 2013 an der historisch-kritischen Ausgabe der Werke Robert Musils beteiligt.

Angaben nach Universität Klagenfurt, Februar 2015

Artikel über Schaunig auf literaturkritik.de:

Helden der Biegsamkeit.
Was trieb Thomas Mann und Robert Musil zur Kriegsapologetik, mit welchen Folgen?
Von Markus Joch
Ausgabe 04-2015

Freiheit ist das herrlichste Geschenk.
Regina Schaunig erhärtet eine alte These über eine mögliche Missbrauchserfahrung der jungen Ingeborg Bachmann
Von Rolf Löchel
Ausgabe 04-2015




Aktualisiert am 2015-02-24 10:30:27
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort