Suche  

Autoren : Seiler, Lutz

Unterkategorie
 
Lutz Seiler, geb. am 8.6.1963 in Gera/Thüringen, lebt heute im Peter-Huchel-Haus in Wilhelmshorst bei Berlin. Nach einer Lehre als Baufacharbeiter arbeitete er als Zimmermann und Maurer. 1990 schloß er ein Studium der Germanistik ab, seit 1997 leitet er das Literaturprogramm im Peter-Huchel-Haus.
Er unternahm Reisen nach Zentralasien, Osteuropa und war „Writer in Residence“ in der Villa Aurora in Los Angeles.
Für sein Werk erhielt er mehrere Preise.

Angaben nach Suhrkamp Verlag, August 2010

Artikel über Seiler in literaturkritik.de:

Eine leichte Irritation des Sehens.
„Am Kap des guten Abends“ versammelt acht Bildgeschichten von Lutz Seiler
Von Swen Schulte Eickholt
Ausgabe 03-2019

Von Esskaas und Exlepäng.
In Lutz Seilers erstem Roman „Kruso“ wird die kleine Insel Hiddensee zum utopischen Ort verwirklichter innerer Freiheit
Von Dietmar Jacobsen
Ausgabe 10-2014

Der fernste Ort.
Neue Bücher von Jan Wagner, Uwe Tellkamp und Lutz Seiler
Von Stefan Höppner
Ausgabe 05-2011

Poetische Ortserkundungen.
Lutz Seilers feines Gespür für Zeiten, Räume und Wortnuancen schillert auch in seine Erzählungen
Von Bernd Blaschke
Ausgabe 08-2010

Vor dem Unglück.
Vorahnungen und Bestandsaufnahmen im "Jahrbuch der Lyrik 2003"
Von Jens Mayer
Ausgabe 05-2002

Vielleicht undefinierbar.
Lutz Seiler, Anne Duden und Farhad Showghi über Heimat
Von Ron Winkler
Ausgabe 03-2002

Persönlich-vergänglich & historisch-absurd.
die "pech & blende"-gedichte des lutz seiler: long ago und far away
Von Mischa Gayring
Ausgabe 08-2001




Aktualisiert am 2014-10-31 10:38:21
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort