Suche  

Autoren : Wiggershaus, Rolf

Unterkategorie
 
Rolf Wiggershaus, geb. 1944 in Wuppertal, studierte Philosophie, Soziologie und Germanistik in Tübingen und Frankfurt am Main. Seine Studie zur Geschichte der Frankfurter Schule (Die Frankfurter Schule. Geschichte, Theoretische Entwicklung, Politische Bedeutung; 1986) ist zu einem vielfach übersetzten Standardwerk geworden. Darüber hinaus hat er mehrere Werke über Adorno, Wittgenstein und Habermas verfasst. Er lebt als freier Publizist bei Frankfurt am Main.

Angaben nach Fischer Taschenbuch Verlag und Wikipedia, November 2013

Artikel über Wiggershaus in literaturkritik.de:

Der Wissenschaftsunternehmer.
Rolf Wiggershaus gibt eine prägnante Einführung zum Leben und Werk Max Horkheimers
Von Jörg Auberg
Ausgabe 10-2013

Kommunikative Vernunft und politische Öffentlichkeit.
Zum 80. Geburtstag von Jürgen Habermas
Von Antje Gimmler
Ausgabe 06-2009

Eine Utopie von Wahrheit, Liebe, Freude - doch das Leiden dauert ewig.
Rolf Wiggershaus über einen späten Bürger
Von Rolf Löchel
Ausgabe 04-1999




Aktualisiert am 2013-11-01 16:16:06
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort