„Typisch Niederrhein“

Tourentipps für die Niederrheinregion

Von Leonie PickhardtRSS-Newsfeed neuer Artikel von Leonie Pickhardt

Besprochene Bücher / Literaturhinweise

„Typisch Niederrhein“: Der vorliegende Tourenführer entdeckt den Niederrhein auf eine ganz neue Weise. Die Publikation von Anette Wozny-Koepp beinhaltet eine Vielzahl von Tourentipps quer durch das ganze Niederrheingebiet, die sich in ihrer Gestaltung und Aufbereitung von bisherigen Führern in mehrfacher Hinsicht unterscheiden. Die Autorin, Diplom-Betriebswirtin für den Fachbereich Touristik, veröffentlichte mit diesem Tourenführer bereits ihr drittes Buch auf diesem Fachgebiet. Das Ziel, dem Leser die Erkundung verschiedener niederrheinischer Landschaften, Bauwerke, Städte und Orte oder auch des Rheins mittels Ausflugtipps schmackhaft zu machen, steht, wie bei den meisten Werken dieses Genres, im Vordergrund. Wie auch andere Führer, stellt derjenige von Wozny-Koepp unter anderem Xanten und Kevelaer vor, doch auch einige von anderen Führern vernachlässigte Städte am Niederrhein werden von ihr in Betracht gezogen und dem Leser präsentiert. Wozny-Koepps Tourenbeschreibungen werden durch mehrere literarische Beiträge und Gedichte der Niederrheiner Autoren Christian Behrens und Andreas Scholl gerahmt und mögen wohl als eine Art Einstimmung gedacht sein. Für die Fahrradliebhaber wird zu Beginn zudem das Radwegenetz des Niederrheins beschrieben. Den Hauptteil des Tourenführers nehmen Texte zu 18 Sehenswürdigkeiten in 15 Städten ein, unterstützt von reichhaltigem Bildmaterial. Weitere Illustrationen sind nach der Art eines Bildbandes in der Mitte des Buches eingefügt.

Die einzelnen Beiträge zu den Städten Millingen, Emmerich, Kranenburg, Kleve, Kalkar, Rees, Hamminkeln, Xanten, Wesel, Hünxe/Schermbeck, Goch, Weeze, Kevelaer, Rheinberg/Alpen und Kamp-Lintfort sind alle analog aufgebaut. Zunächst wird erklärt, was es genau an diesem Ort zu sehen und entdecken gibt, i.d.R. gefolgt von einem knappen Hinweis auf die Geschichte des Ortes/der Sehenswürdigkeit. Jeder Beitrag beinhaltet zudem eine Wegbeschreibung und eine Navigationsadresse. Der Leser ist damit nicht nur über Ort und Geschehen informiert, sondern kann ohne jede weitere Recherche und Vorbereitung, lediglich mit Wozny-Koepps Buch in der Hand, den Ort finden. Zudem listet die Autorin auch Adressen für Orte der Einkehr, ob nur zur Verköstigung oder auch zur Übernachtung, sowie die der Infozentren der jeweiligen Städte. Hinzu kommen Verweise auf weitere Ausflugsziele, die in der Nähe oder auf der Strecke der jeweiligen Tour liegen. Wozny-Koepp gibt für jede Sehenswürdigkeit mindestens einen ‚Insidertipp‘; so verweist sie zum Beispiel auf besondere Events an den beschriebenen Orten zu verschiedenen Jahreszeiten. Blau unterlegte kurze Anmerkungen finden sich ebenfalls mindestens einmal in jedem Beitrag. Dort beschreibt die Autorin zum Beispiel einzelne Bauwerke detaillierter und gibt einen Abriss über deren Geschichte. Zur besseren Zuordnung und zum leichteren Auffinden bestimmter Attraktivitäten sind die Beiträge am Rand verschieden farbig mit dem jeweiligen Städtenamen unterlegt. Wozny-Koepp verwendet in dem Tourenführer viele attraktive, farbenfrohe und lebendige Fotos, welche dem Leser einen ersten anschaulichen Eindruck der Tour und ihrer Stationen ermöglichen sollen und zugleich als Anregung zur intensiven Erkundigung des Niederrheins dienen. Besonders sticht der Bildteil in der Mitte des Tourenführers hervor, welcher unter anderem touristische Gästeführer in ihrer Arbeitskleidung – Spezialisten für bestimmte Sehenswürdigkeiten am Niederrhein – porträtiert, und im Kontrast zu den überwiegenden Naturfotos steht.

Für den Historiker oder historisch Interessierten hingegen fallen die Informationen zum geschichtlichen Hintergrund des Dargestellten enttäuschend gering aus, denen in der Regel nicht mehr als eine Randbemerkung gewidmet ist. Zudem fehlen jegliche Quellen- und Literaturangaben zu den einzelnen Beiträgen und insbesondere zu den Abbildungen. Wozny-Koepps Tourenführer ist dennoch lesenswert, vor allem während einer Tour. Durch den individuellen Aufbau und die Gestaltung ermöglicht er eine erlebnisreiche Führung vor Ort. Als sehr praktisch erweisen sich dabei insbesondere die Navigationsadressen, wodurch sich Erlebnistouren Typisch Niederrhein von anderen Tourenführern unterscheidet, die in der Regel der ersten Ausflugsplanung am Schreibtisch dienen, aber vor Ort nichts Neues mehr bieten.

Ein Beitrag aus der Redaktion Gegenwartskulturen der Universität Duisburg-Essen

Kein Bild

Annette Wozny-Koepp: Erlebnistouren Typisch Niederrhein.
Pagina Verlag, Goch 2014.
176 Seiten, 14,95 EUR.
ISBN-13: 9783944146287

Weitere Rezensionen und Informationen zum Buch