Suche  

Autoren : Kirchhoff, Bodo

Unterkategorie
 
Bodo Kirchhoff, geb. am 6.7.1948 in Hamburg, lebt in Frankfurt am Main und am Gardasee, wo er mit seiner Frau im Sommer Kurse für kreatives Schreiben gibt. Er hat viele Preise gewonnen, u.a. den Kritikerpreis für Literatur (2002), den Preis der LiteraTourNord (2002) und die Carl-Zuckmayer-Medaille für Verdienste um die deutsche Sprache (2012). Zuletzt erschienen der Roman „Verlangen und Melancholie" (2014) und die Novelle "Widerfahrnis" (2016), für die er im Oktober 2016 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Zuletzt erschien das Buch "Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt" (2017).

J.S., Oktober 2016

Artikel über Kirchhoff in literaturkritik.de:

Bilder einer Jugend.
„Dämmer und Aufruhr“ beschreibt Bodo Kirchhoffs langen Abschied von den Eltern und ist das persönlichste und ehrlichste Buch des großen Erzählers
Von Bernhard Walcher
Ausgabe 07-2018

Flotter Dreier mit Hündin gefällig?.
Bodo Kirchhoff stellt sich eine Kreuzfahrt in die Karibik vor
Von Thomas Schwarz
Ausgabe 08-2017

Kalter Krieg und heiße Liebe.
Über eine umgearbeitete Fassung von Bodo Kirchhoffs „Mexikanische Novelle“
Von Bernhard Walcher
Ausgabe 07-2017

Der Blick auf ein metallisches Blau.
Bodo Kirchhoffs Novelle „Widerfahrnis“
Von Jerker Spits
Ausgabe 09-2016

Die Liebe im Detail.
Bodo Kirchhoffs neuer Roman „Verlangen und Melancholie“ erzählt vom Weiterleben und Weiterdenken eines Einsamen
Von Bernhard Walcher
Ausgabe 10-2014

Meditationen über die Liebe.
Anmerkungen zu Bodo Kirchhoff Roman „Die Liebe in groben Zügen“
Von Thomas Neumann
Ausgabe 10-2012

Genau, genauer, am genausten.
Bodo Kirchhoffs neuer Roman "Wo das Meer beginnt" versinkt im Deskriptiven
Von André Hille
Ausgabe 11-2004

Atemloser Monolog.
Bodo Kirchhoff beweist, dass Bücher zum Film keinesfalls langweilen müssen
Von Oliver Georgi
Ausgabe 07-2003

Das Herz ist ein Sammler.
Bodo Kirchhoffs "Parlando"
Von Antje Efkes
Ausgabe 10-2002

Auf Liebe und Tod.
Bodo Kirchhoffs Genre-Parodie "Schundroman" erzählt von viel mehr als nur von einem weiteren Kritikermord
Von Christoph Jürgensen
Ausgabe 10-2002




Aktualisiert am 2017-07-26 11:56:32
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort