Suche  

Autoren : Martínez, Matías

Unterkategorie
 
Matías Martínez, geb. 1960 in Santiago de Chile. Studium der Germanistik und Philosophie in Göttingen, Paris und Cambridge/Mass, Promotion in Göttingen, Wissenschaftlicher Assistent für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der LMU München, dort Habilitation 2001.
Seit 2004 Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Wuppertal, Gründer und geschäftsführender Direktor des dortigen Zentrums für Erzählforschung.

Artikel über Martínez in literaturkritik.de:

Faszinosum ‚Erzählen‘.
Das von Matiás Martínez herausgegebene „Handbuch Erzählliteratur“ perspektiviert die Narratologie systematisch, historisch und transdisziplinär
Von Julia Ilgner
Ausgabe 11-2012

Einführungen: Literaturwissenschaft, Literaturtheorie und Textanalyse
Ausgabe 07-2010

Weltliterarische Kommunikationsästhetik.
Anne Bohnenkamp und Matias Martinez' Band "Geistiger Handelsverkehr" beleuchtet komparatistische Aspekte der Goethezeit
Von Heidi-Melanie Maier
Ausgabe 09-2008

Von "facettenreich" bis "schillernd".
Ein Sammelband gibt Auskunft über den Zusammenhang von Medialität und Authentizität in Darstellungen der Shoah
Von Andrea Geier
Ausgabe 03-2005

Ein Fach konsolidiert sich.
Vergleichende Einblicke in die sprunghaft gewachsene Zahl von Einführungen in die Literaturwissenschaft
Von Thomas Anz
Ausgabe 05-2001




Aktualisiert am 2008-09-17 18:44:46
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort