Suche  

Autoren : McKinty, Adrian

Unterkategorie
 
Adrian McKinty, geboren 1968 in Belfast, wuchs in Carrickfergus auf. An der Oxford University studierte er Philosophie, dann übersiedelte er nach New York. Sechs Jahre lebte und arbeitete er in Harlem, u. a. als Wachmann, Vertreter, Rugbytrainer, Buchhändler und Postbote. 2001 zog er nach Denver, seit 2008 wohnt er mit seiner Familie in Melbourne.

Angaben nach Suhrkamp Verlag, Juli 2010

Artikel über McKinty in literaturkritik.de:

Goodbye, Carrickfergus!.
Im siebten Band seiner Sean-Duffy-Reihe ist es für Adrian McKintys Helden nicht mehr allzu weit bis zum Ruhestand
Von Dietmar Jacobsen
Ausgabe 09-2019

Auswege aus dem Chaos.
Adrian McKinty platziert seinen katholischen Bullen erneut im irischen Bürgerkriegsszenario in seinem Krimi „Die Sirenen von Belfast“
Von Walter Delabar
Ausgabe 02-2015

Nordirische Geschichte.
Adrian McKinty hat eine eindrucksvolle Studie über einen katholischen Polizisten im Nordirland zu Beginn der 1980er-Jahre geschrieben – mit viel Liebe zum Detail
Von Walter Delabar
Ausgabe 11-2013

Seitenwechsel.
Warum ein letzter Job eigentlich immer ans Leben geht, beantwortet Adrian McKinty in „Ein letzter Job“ final
Von Walter Delabar
Ausgabe 09-2012

Das Leben der Superhelden.
Adrian McKinty setzt mit „Der schnelle Tod“ so ungemein langweilig fort, was mit „Der sichere Tod“ so kurzweilig begonnen hat
Von Walter Delabar
Ausgabe 10-2011

Wie ein Killer entsteht.
Adrian McKinty hat einen wahrlich waghalsigen Helden kreiert
Von Walter Delabar
Ausgabe 07-2010




Aktualisiert am 2010-07-18 19:28:41
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort