Suche  

Autoren : Ott, Karl-Heinz

Unterkategorie
 
Karl-Heinz Ott wurde 1957 in Ehingen an der Donau geboren und studierte Philosophie, Germanistik und Musikwissenschaft. Anschließend arbeitete er als Dramaturg an den Theatern in Freiburg, Basel und Zürich. 1998 erschien sein Romandebüt "Ins Offene", das mit dem Förderpreis des Hölderlin-Preises sowie dem Thaddäus-Troll-Preis ausgezeichnet wurde. Für seinen zweiten Roman „Endlich Stille“ (2005) erhielt er den Alemannischen Literaturpreis, den Candide-Preis sowie den Preis der LiteraTour Nord. Nach dem Sachbuch „Heimatkunde. Baden“ (2007) erschien 2008 sein dritter Roman „Ob wir wollen oder nicht“. Karl-Heinz Ott lebt in Freiburg.

Angaben nach Hoffmann und Campe Verlag, Dezember 2008

Artikel über Ott in literaturkritik.de:

Endstation Meeresrauschen.
Karl-Heinz Otts grandioser Roman über einen stillen und gleichwohl starken Neubeginn
Von Anton Philipp Knittel
Ausgabe 04-2019

Vergebliche Liebesmüh.
Karl-Heinz Otts satirischer Familienroman „Die Auferstehung“
Von Albert C. Eibl
Ausgabe 10-2015

Über sein Jahrhundert hinaus.
300 Jahre Rousseau: Wegweiser durch die Neuerscheinungen zu Leben und Werk des französischen Denkers
Von Dieter Kaltwasser
Ausgabe 10-2012

Eifersüchtiger Eiferer und philosophischer Scharlatan.
Über Karl-Heinz Otts vergnüglichen Rousseau-Roman „Wintzenried“
Von Anton Philipp Knittel
Ausgabe 05-2012

Von Bodenständigen und Barrikadenstürmern.
Karl-Heinz Otts "Heimatkunde Baden"
Von Anton Philipp Knittel
Ausgabe 02-2008

Kampfhandlungen des Lebens.
Über die Neuausgabe von Karl-Heinz Otts "Ins Offene"
Von Anton Philipp Knittel
Ausgabe 12-2006




Aktualisiert am 2008-12-26 17:16:43
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort