Suche  

Autoren : Rosa, Hartmut

Unterkategorie
 
Hartmut Rosa, geb. am 15.8.1965 in Lörrach, ist Inhaber des Lehrstuhls für allgemeine und theoretische Soziologie an der Universität Jena. Er studierte Politikwissenschaft, Philosophie und Germanistik in Freiburg im Br. und promovierte 1997 an der Humboldt-Universität zu Berlin mit der Arbeit Identität und kulturelle Praxis. Politische Philosophie nach Charles Taylor. 2004 habilitierte Rosa an der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit der Arbeit Soziale Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne. Seit 2005 ist er Professor an der Universität Jena. Außerdem nimmt er seit 2002 alle zwei Jahre eine Gastprofessur mit Forschungstätigkeit in Soziologie an der New School University in New York wahr.

Angaben nach Junius Verlag und Wikipedia, aktualisiert im Oktober 2013


Artikel über Rosa in literaturkritik.de:

Eine Kampfvokabel der Moderne.
Hartmut Rosa und Co-Autoren widmen sich „Theorien der Gemeinschaft“
Von Linda Maeding
Ausgabe 07-2019

Auf dem Weg in die Knechtschaft.
Hartmut Rosa legt mit „Resonanz. Eine Soziologie der Weltbeziehung“ eine plausible und spannend zu lesende Phänomenologie unserer modernen Lebensweise vor – mit gefährlichen Lösungsvorschlägen
Von Gunnar Kaiser
Ausgabe 07-2016

Tendenziös und einseitig.
Über Hartmut Rosas Entwurf einer „Kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit“
Von Roman Halfmann
Ausgabe 09-2013

Missverstandenes Krisenkonzept.
Hartmut Rosa und seine Mitarbeiter skizzieren „Theorien der Gemeinschaft“ und rehabilitieren einen Kampfbegriff der Moderne
Von Josef Bordat
Ausgabe 10-2010

Keine Atempause.
Der Soziologe Hartmut Rosa analysiert die Beschleunigungstendenzen der Moderne
Von Walter Delabar
Ausgabe 10-2006




Aktualisiert am 2013-10-05 12:17:12
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort