Suche  

Autoren : Thome, Stephan

Unterkategorie
 
Stephan Thome, geboren 1972 in Biedenkopf/Hessen, studierte Philosophie, Religionswissenschaft und Sinologie an der FU Berlin und an verschiedenen Universitäten in der VR China, Taiwan und Japan. Seit 2005 lebt und arbeitet er in Taipeh/Taiwan.

Angaben nach Suhrkamp Verlag, Oktober 2009

Artikel über Thome in literaturkritik.de:

Ein Krieg am Ende der Welt.
Stephan Thome setzt mit „Gott der Barbaren“ der interkulturellen Ratlosigkeit ein Denkmal
Von Martin Ingenfeld
Ausgabe 10-2018

Nichts Schlimmeres droht als der Alltag.
Stephan Thome profiliert sich mit seinem Roman „Gegenspiel“ als der Statthalter Max Frischs in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur
Von Dietmar Jacobsen
Ausgabe 03-2015

Das Leben als Parodie unserer Träume?.
Über Stephan Thomes zweiten Roman „Fliehkräfte“
Von Madlen Reimer
Ausgabe 10-2012

Dorffest mit Hindernissen.
Anmerkungen zu Stephan Thomes „Grenzgang“
Von Thomas Neumann
Ausgabe 10-2009




Aktualisiert am 2009-10-07 21:06:12
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort