Suche  

Autoren : Burdorf, Dieter

Unterkategorie
 
Dieter Burdorf, geb. am 8.9.1960 in Bremen, studierte von 1979-1981 die Fächer Germanistik, Philosophie und Erziehungswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Von 1981-1984 Fortsetzung des Studiums an der Universität Hamburg. Am 12.12.1984 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien. Am 15.6.1988 Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien. Am 29.1.1992 Promotion zum Doktor der Philosophie am Fachbereich Sprachwissenschaften der Universität Hamburg und am 23.5.2000 Habilitation für das Fachgebiet Neuere deutsche Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Angaben nach Universität Leipzig, August 2011

Artikel über Burdorf in literaturkritik.de:

Weit mehr als ein Bruchstück.
Dieter Burdorfs ambitionierter Versuch, das Fragmentarische ganz zu erfassen
Von Günter Helmes
Ausgabe 08-2020

Verschiedene Zugänge zum Gedicht.
Lyrik-Einführungen von Dieter Burdorf, Dirk von Petersdorff und Gunter E. Grimm
Von Jürgen Gunia
Ausgabe 10-2016

Auf der Suche nach Kundenorientierung.
Dieter Burdorf hat einen Sammelband zu den Korrelaten von Edition und Interpretation moderner deutschsprachiger Lyrik herausgegeben
Von Jochen Strobel
Ausgabe 08-2011

Einführungen: Literaturwissenschaft, Literaturtheorie und Textanalyse
Ausgabe 07-2010

Stadtmaus, Feldmaus und nichts dazwischen?.
Ein von Dieter Burdorf und Stefan Matuschek herausgegebener Sammelband geht Vorstellungen von Provinzialismus und Urbanität in der Literatur nach
Von Christiane Nowak
Ausgabe 03-2009

Ein Fach konsolidiert sich.
Vergleichende Einblicke in die sprunghaft gewachsene Zahl von Einführungen in die Literaturwissenschaft
Von Thomas Anz
Ausgabe 05-2001

Als das 20. Jahrhundert noch jung war.
Neues zu "Jugendstil und Kulturkritik"
Von Christina Ujma
Ausgabe 03-2000




Aktualisiert am 2011-08-18 18:24:13
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort