Suche  

Autoren : Segebrecht, Wulf

Unterkategorie
 
Wulf Segebrecht, geb. am 9.12.1935, ist emeritierter Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Bamberg. Er hat zahlreich Arbeiten zur deutschen Literatur vom Barock bis zur Gegenwart veröffentlicht, insbesondere über Lyrik.

Angaben nach Carl Hanser Verlag, November 2012

Artikel über Segebrecht in literaturkritik.de:

Wulf Segebrecht interpretiert in dem Band „Der Blumengarten“ sechzig deutsche Gedichte vom Barock bis zur Gegenwart
Ausgabe 10-2015

Wulf Segebrechts neuartige Balladensammlung: Affekterregungskunst zwischen Gegenwart und früher Neuzeit mit Gedichten, die dramatische Geschichten erzählen
Ausgabe 11-2012

Auf den neuesten Stand gebracht - Wulf Segebrechts "Was sollen Germanisten lesen?" geht in die dritte Auflage
Ausgabe 07-2007

Schillers "Glocke" - oft parodiert und für tot erklärt.
Wulf Segebrecht erklärt, warum sich eine Auseinandersetzung mit ihr heute noch lohnt
Von Ursula Homann
Ausgabe 05-2005

Kriegführung der Begriffe.
Schiller in der Literatur zum Jubiläumsjahr
Von Dieter Borchmeyer
Ausgabe 05-2005

Romantische Liebe und romantischer Tod.
Über Schelling, den Bamberger Brownianismus und den Tod Auguste Böhmers
Von Oliver Pfohlmann
Ausgabe 07-2001

Gedichtinterpretationen finden
Ausgabe 05-1999




Aktualisiert am 2015-12-09 08:46:14
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort