Suche  

Autoren : Spinnen, Burkhard

Unterkategorie
 
Burkhard Spinnen, geboren 1956, studierte Germanistik, Publizistik und Soziologie in Münster. Dort promovierte er mit „Schriftbilder“ 1989 über Kurzprosatexte von Peter Altenberg, Karl Kraus und Walter Benjamin. Er arbeitete anschließend bis 1995 als Wissenschaftlicher Assistent an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Seither ist er als freier Schriftsteller tätig. Spinnen publizierte Erzählungen, Romane, Kinderbücher, Glossen und Rezensionen. Für seine Werke wurde er vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem aspekte-Literaturpreis (1991) und dem Deutschen Hörbuchpreis (2007). Zu seinen bekanntesten Büchern gehören „Belgische Riesen“ (2000) und „Der schwarze Grat“ (2003).

Angaben nach Schöffling & Co Verlag und Wikipedia, Februar 2019


T.P.

Artikel über Spinnen in litertaurkritik.de:

Echte Preußinnen?.
Burkhard Spinnen porträtiert Theodor Fontanes Frauengestalten in „Und alles ohne Liebe“ unkonventionell
Von Thorsten Paprotny
Ausgabe 05-2019

Schüsse gegen den Stillstand.
Burkhard Spinnens Roman "Mehrkampf"
Von Peter Mohr
Ausgabe 10-2007

Hellsichtig, scharfsinnig und menschenfreundlich.
Burkhard Spinnens Feuilletons
Von Rolf-Bernhard Essig
Ausgabe 01-2007

Gedeih und Verderb.
Burkhard Spinnen erzählt meisterlich von der Macht des Schicksals
Von Alexis Eideneier
Ausgabe 02-2005

Nacktputzagentur oder Literaturbetrieb.
Burkhard Spinnen baut mit Lego
Von Gustav Mechlenburg
Ausgabe 10-2004

Höhenflug und Absturz.
Burkhard Spinnens rasante Unternehmensgeschichte "Der schwarze Grat" - ein Roman
Von Lutz Hagestedt
Ausgabe 04-2003

Bekanntes Gesicht, gemischte Gefühle.
Der Frühjahrsproduktion fehlt ein Moment der Verführung
Von Lutz Hagestedt
Ausgabe 02-2003

Kindheiten.
Zwei Romane von Burkhard Spinnen und Hermann Schulz
Von Michael Schmitt
Ausgabe 11-2000

Erweckungserlebnisse.
Burkhard Spinnen in Briefen, Essays und Reden
Von Lutz Hagestedt
Ausgabe 11-2000









Aktualisiert am 2019-02-14 10:48:31
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort