Deutscher Buchpreis 2021

Von Redaktion literaturkritik.deRSS-Newsfeed neuer Artikel von Redaktion literaturkritik.de

Die Jury für den Deutschen Buchpreis, mit dem die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels jeweils zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse den „besten deutschsprachigen Roman“ der letzten zwölf Monate auszeichnet, wählte in diesem Jahr von 230 Büchern zunächst 20 für die sogenannte Longlist aus und präsentierte diese am 24. August 2021 der Öffentlichkeit. Am 21. September wird die Shortlist bekanntgegeben, die Preisverleihung findet am 18. Oktober in Frankfurt a.M. statt. 

Zur Jury gehören in diesem Jahr Knut Cordsen (Kulturredakteur, Bayerischer Rundfunk), Bettina Fischer (Leiterin Literaturhaus Köln), Anja Johannsen (Leiterin Literarisches Zentrum Göttingen), Richard Kämmerlings (Literarischer Korrespondent, Die Welt), Sandra Kegel (Ressortleiterin Feuilleton, Frankfurter Allgemeine Zeitung), Beate Scherzer (Buchhändlerin, Proust Wörter + Töne) und Anne-Catherine Simon (Feuilleton-Redakteurin, Die Presse).

Auf der Longlist stehen:

Henning Ahrens: Mitgift (Klett Cotta). Weitere Informationen

Shida Bazyar: Drei Kameradinnen (KiWi). Weitere Informationen
Rezension in literaturkritik.de 06/21

Dietmar Dath: Gentzen oder: Betrunken aufräumen (Matthes & Seitz). Weitere Informationen

Franzobel: Die Eroberung Amerikas (Zsolnay). Weitere Informationen
Rezension in literaturkritik.de 07/21

Georges-Arthur Goldschmidt: Der versperrte Weg (Wallstein). Weitere Informationen

Dana Grigorcea: Die nicht sterben (Penguin). Weitere Informationen
Rezension in literaturkritik.de 09/21

Norbert Gstrein: Der zweite Jakob (Hanser). Weitere Informationen
Rezension in literaturkritik.de 03-21

Dilek Güngör: Vater und Ich (Verbrecher Verlag). Weitere Informationen
Rezension in literaturkritik.de 09/21

Monika Helfer: Vati (Hanser). Weitere Informationen
Rezension in literaturkritik.de 06/21

Felicitas Hoppe: Die Nibelungen (S. Fischer). Weitere Informationen
Rezension in literaturkritik.de 10/21

Peter Karoshi: Zu den Elefanten (Leykam). Weitere Informationen

Christian Kracht: Eurotrash (KiWi). Weitere Informationen
Rezension in literaturkritik.de 03/21

Thomas Kunst: Zandschower Klinken (Suhrkamp). Weitere Informationen
Rezension in literaturkritik.de 08/21

Gert Loschütz: Besichtigung eines Unglücks (Schöffling). Weitere Informationen
Rezension in literaturkritik.de 09/21

Yulia Marfutova: Der Himmel vor Hundert Jahren (Rowohlt). Weitere Informationen

Sasha Marianna Salzmann: Im Menschen muss alles herrlich sein (Suhrkamp). Weitere Informationen

Mithu Sanyal: Identitti (Hanser). Weitere Informationen

Ferdinand Schmalz: Mein Lieblingstier heißt Winter (S. Fischer). Weitere Informationen

Antje Ravik Strubel: Blaue Frau (S. Fischer). Weitere Informationen
Rezension in literaturkritik 09/21

Heinz Strunk: Es ist immer so schön mit Dir (Rowohlt). Weitere Informationen
Rezension in literaturkritik.de 08/21