Suche  

Autoren : Grossman, David

Unterkategorie
 
David Grossman, geb. am 25.1.1954 in Jerusalem, war Redakteur beim Rundfunk. 1979 veröffentlichte er seine ersten Erzählungen. 2008 erhielt Grossman den Geschwister-Scholl-Preis und 2010 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Seine Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt, darunter in deutscher Übersetzung: Diesen Krieg kann keiner gewinnen (2003), Das Gedächtnis der Haut (2004), Die Kraft zur Korrektur (2008), Eine Frau flieht vor einer Nachricht (Roman, 2009), Die Umarmung (2012), Aus der Zeit fallen (2013) und Kommt ein Pferd in die Bar (Roman, 2016).

TA, aktualisiert im Mai 2016

Artikel über Grossman in literaturkritik.de:

Ein Sexist im Rampenlicht.
David Grossman provoziert in seinem neuen Roman „Kommt ein Pferd in die Bar“ mit Zynismus und Vulgärsprache.
Von Regina Roßbach
Ausgabe 03-2016

Der Verlust eines Kindes.
David Grossman verarbeitet in seinem Buch „Aus der Zeit fallen“ den Verlust seines Sohnes
Von Beat Mazenauer
Ausgabe 06-2013

Das Land hat keine Chance.
David Grossmans Israelroman „Eine Frau flieht vor einer Nachricht“ ist ein Panorama der Positionen und Befindlichkeiten
Von Andreas Thamm
Ausgabe 01-2012

Im Grenzgebiet zwischen der Wahrheit und den Worten.
Zwei Novellen sind ein Roman: „Das Gedächtnis der Haut“ von David Grossman
Von Katrin Schuster
Ausgabe 01-2005

An der Leine geführt.
Ein Jugendroman von David Grossman
Von Ingeborg Gleichauf
Ausgabe 05-2001




Aktualisiert am 2016-05-01 13:55:33
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort